BNE – Bildung für Nachhaltige Entwicklung

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) versetzt Menschen in die Lage, heute Entscheidungen zu treffen und dabei abzuschätzen, wie sich diese auf künftige Generationen und das Leben in anderen Regionen der Welt auswirken werden. Der Einzelne erfährt: Mein Handeln hat Konsequenzen – nicht nur für mich, auch für andere. Klimawandel und Gerechtigkeit gehören u.a. zu den komplexen Zusammenhänge und Herausforderungen einer ökonomisch wie auch ökologisch globalisierten Welt.

Bildung ist in allen Lebensbereichen verankert, wir können uns ihr nicht entziehen. Der Formale Bildungsbereich erstreckt sich von der Kindertagesstätte über Kindergarten, Volksschule (Primarstufe), Sekundarstufe, Berufsausbildung bis zur Universität (Tertiäre Stufe). Von nonformaler Bildung wird gesprochen bei unterschiedlichen Formen der Erwachsenenbildung z.B. beruflicher oder privater Weiterbildung, Kursen und Trainings. Informelle Bildung umfasst schließlich die Bildung die wir uns durch Kunst und Kulturgenuss, Mediennutzung und sonstige Freizeitaktivitäten aneignen.
In den regionalen Kompetenzzentren (RCEs) für BNE werden die Bildungsbereiche zusammen gebracht, um Gespräche und Kooperationen anzuregen.

Bau(m)land – ein Planspiel über die Ressource Boden

Bau(m)land – ein Planspiel über die Ressource Boden

Bau(m)land – ein Planspiel über die Ressource Boden Unser Boden wird immer knapper. Er erfüllt nicht nur für die Natur, sondern auch für den Menschen viele wichtige Funktionen. Freie Flächen werden daher immer wertvoller. Um die vielfältigen Interessen und Nutzungsmöglichkeiten, aber auch den Schutzwert verschiedener Landschaftstypen aus erster Hand zu begreifen, wurde im Auftrag des Ministeriums für ein lebenswertes Österreich und unterstützt von BenE München e.V. das Spiel Bau(m)land konzipiert. (mehr …)...
Read More
Weltaktionsprogramm (WAP)

Weltaktionsprogramm (WAP)

Weltaktionsprogramm (WAP) Das Weltaktionsprogramm bildet den Rahmen für die internationalen Folgeaktivitäten zur UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung". Der grundlegende UN Beschluss ist Ergebnis einer Onlinebefragung sowie Konsultationen in den verschiedenen Weltregionen an denen sich auch BenE München beteiligte. Fünf Aktionsfelder spielen eine zentrale Rolle bei der Verankerung von BNE in den Strukturen. (mehr …)...
Read More

UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ 2005-2014

UN-Dekade BNE 2005-2014 Mit internationaler Vernetzung und einer globalen Öffentlichkeit sollten die Prinzipien nachhaltiger Entwicklung in den nationalen Bildungssystemen verankert werden. Die internationale Organisation und Abstimmung übernahm die UNESCO. In Deutschland stand die UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" (BNE) unter der Schirmherrschaft (mehr …)...
Read More

Empfehlung der UNESCO Expertenkommission

Eine Expertenkommission der UNESCO hat am 28. Februar 2012 in Bonn u.a. folgende Empfehlung ausgesprochen: Allen Akteuren empfehlen wir weiterhin gute Beispiele zu kommunizieren und die Evidenzbasis für BNE zu erweitern. lokale Bildungsnetzwerke und Lernplattformen auszuweiten und BNE-Visionen, -Erfahrungen und -Ressourcen mit anderen zu teilen. in bereichsübergreifenden und interkulturellen Partnerschaften zu arbeiten, um sich gegenseitig herauszufordern und BNE-Innovationen und soziale Transformationen zu schaffen. ihre Regierungen dazu zu drängen, BNE auf internationaler Ebene in Form von Folgeaktivitäten weiter voranzubringen, die auf der Dekade aufbauen. ...
Read More