Bee The Change

Foto: Pixabay CC0

Ein BNE-Projekt zum Artenschutz mit Münchner Schulen

Laut einer Langzeitstudie von Insektenforscher*innen aus Krefeld hat sich die Biomasse der Fluginsekten in Deutschland in den letzten 27 Jahren um rund drei Viertel reduziert. Die wachsende Anzahl von Steingärten, Hecken und betonierten Flächen in Städten und der Rückgang von Blühwiesen hat zur Folge, dass der Lebensraum der Insekten stark zurückgegangen ist. Dies hat wiederum massive Auswirkungen auf das sensible Gleichgewicht der Umwelt, da nicht nur viele Vogelarten Insekten benötigen um ihren Nachwuchs zu versorgen, sondern auch Bäume auf Insekten zur Bestäubung ihrer Blüten angewiesen sind.

Von links: Dr. Matthias Ballweg (Deutscher Alpenverein, Sektion München), Max Arnhold (Sauba Bleim), Katrin Habenschaden (2. Bürgermeisterin, LHM), Dr. Andreas Kratzer (RCE BenE München)

Das RCE BenE München unterstützt das Projekt „bee the change“ von Sauba Bleim, gemeinsam mit Katrin Habenschaden, der Zweiten Bürgermeisterin von München, dem Referat für Bildung und Sport und dem Alpenverein München & Oberland. Mit „bee the change“ werden Artenschutz und Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) zusammengeführt.

Schüler*innen bauen Insektenhotels

Im Frühjahr 2022 bauen Schüler*innen gemeinsam mit Expert*innen Insektenhotels und stellen sie an geeigneten Plätzen im Stadtgebiet auf.

Bei unserem Projekt erfahren Kinder und Jugendliche von Fachleuten erstaunliches über die Insektenwelt und was jede*r einzelne von uns im eigenen Garten oder auf dem Balkon für die Artenvielfalt im Stadtgebiet tun kann.

Hierfür sammeln wir gemeinsam mit Sauba Bleim Spenden.

Die gesamten Spendeneinnahmen werden für die Materialien der Insektenhotels und die Projekttage verwendet.

Bitte verwenden Sie für die Spenden „bee the change“ folgende Kontodaten.

BenE München e.V.
IBAN: DE20 4306 0967 8237 9666 00
Verwendungszweck: Bienen

Die Kooperationspartner: