Ticker 11/2022, 01. Juli 2022

.single-entry-content a {color:#0066ff;} h4 a {text-decoration: underline;font-weight:bold;} figcaption {font-size: 10px;} p {font-size: 14px;} Regionales KompetenzzentrumBildung für nachhaltige Entwicklung BenE München Ticker Ausgabe 11, KW 26, 01. Juli 2022 Liebe Mitglieder, Freundinnen und Freunde, sie werden immer beliebter. Nach den Erfolgen in den vergangenen Jahren laden die Sommerstraßen die Münchner*innen auch diesmal wieder dazu ein, Straßenräume anders zu nutzen: zum Spielen, Flanieren und Entspannen. Insgesamt wurden neun Straßenzüge zu Sommerstraßen umgestaltet, es sind zwei Spielstraßen und sieben verkehrsberuhigte Bereiche entstanden. Schaut doch gerne mal vorbei. Man sieht sich. Und zwar hier:Holzplatz (bis 18. September, verkehrsberuhigter Bereich)Fromundstraße zwischen Säbener Straße und Otkerstraße(bis 21. August, verkehrsberuhigter Bereich)Schnaderböckstraße (bis 31. August, verkehrsberuhigter Bereich)Schöttlstraße zwischen Leipartstraße und Fallstraße(bis 18. September, verkehrsberuhigter Bereich)Am Kosttor (bis 14. September, verkehrsberuhigter Bereich)Birkenfeldstraße zwischen Simmernstraße und Heidelberger Straße(bis 31. August, verkehrsberuhigter Bereich)Drächslstraße ab Senftlstraße (4. Juli bis 4. September, verkehrsberuhigter Bereich)Regerplatz östlich der Ackerstraße (4. Juli bis 4. September, Spielstraße)Stuntzstraße östlich der Walpurgisstraße (7. Juli bis 4. September, Spielstraße) Ihr BenE-München-Team Quartiersentwicklung ist mehr als Bauen! FILM | Quartiersentwicklung ist mehr als Bauen! Wie Bürger*innen aktive Nachbarschaft gestalten... | RCE BenE...
Read More

66 Minuten unter uns

Stadtteilgespräche Au – Haidhausen & Berg am Laim „Leben in Zeiten von Corona – wieviel Veränderung braucht unsere Zukunft“ Unsere Gesprächspartner*innen haben sich mit Teilnehmer*innen aus den Stadtteilen Au - Haidhausen und Berg am Laim über unterschiedliche Schwerpunktthemen ausgetauscht. Wie lebt es sich im Viertel mit Corona?Ein Gespräch mit Mathias Brandstätter, Leiter des Nachbarschaftstreff BAUM 20 (Berg am Laim) Im Spannungsfeld zwischen Problemen und Zukunftszuversicht.Ein Gespräch mit Gerhard Mayer, Leiter des Amtes für Wohnen und Migration (LHM) Kreativ in die Zukunft.Ein Gespräch mit Claudia Collin, Kommunikationsdesignerin Wir haben für Sie aus den drei digitalen Stadttteilgesprächen einen Kurzfilm erstellt und wünschen Ihnen viel Spaß beim Ansehen! https://youtu.be/5KMscQXvFN8 ...
Read More

Quartiersfilme

Quartiersentwicklung ist mehr als Bauen! Wie Bürger*innen aktive Nachbarschaft gestalten… Nachhaltige Stadtentwicklung spielt eine immer größere Rolle und sie wird häufig – in Großstädten – auf die Quartiere „heruntergebrochen“, doch was bedeutet nachhaltigen Quartiersentwicklung? Nachhaltige Quartiersentwicklung bezieht sich nicht ausschließlich auf Wohnungsbaukonzepte und Gewerbeflächen, sondern auch auf Mobilitätskonzepte, Verkehrswege-Gestaltung oder zum Beispiel öffentliche Grünflächen. Im besten Fall ist nachhaltige Quartiersentwicklung ein innovativer, partizipativer, gemeinwohlorientierter, nachhaltiger und inklusiver Stadtentwicklungsprozess. In manchen Quartieren entwickeln sich ganz eigene Kulturen. Wir stellen Ihnen drei Münchner Quartiere und ihre nachhaltigen Konzepte und Ansätze vor: den Prinz Eugen Park, den Ackermannbogen und Berg am Laim. https://youtu.be/NhJKVeve9WQ ...
Read More

Ticker 10/2022, 14. Juni 2022

.single-entry-content a {color:#0066ff;} h4 a {text-decoration: underline;font-weight:bold;} figcaption {font-size: 10px;} p {font-size: 14px;} Regionales KompetenzzentrumBildung für nachhaltige Entwicklung BenE München Ticker Ausgabe 10, KW 24, 14. Juni 2022 Liebe Mitglieder, Freundinnen und Freunde, die Weltgemeinschaft steht vor großen Herausforderungen: Bewältigung der Corona-Pan-demie, wachsende Weltbevölkerung, wachsende Armut und Ungleichheit, Klimawandel,Verlust von Biodiversität und steigender Ressourcenverbrauch, Verschmutzung der Meereund vielem mehr. Wir brauchen Veränderung und wir alle müssen uns für einen Wandel einsetzen!Die Zukunft und ein gutes Leben für nachfolgende Generationen geht alle etwas an. In unserem neuen Magazin "GenEration Zukunft" erfahren Sie mehr darüber, wie eine ganzheitliche Transformation gelingen kann. Zentrale Fragen, mit denen sich unser Magazin beschäftigt, sind: Was ist die Agenda 2030, was besagen die SDGs und warum vermittelt eine Bildung für nachhaltige Entwicklung mehr als fachliche Inhalte? Die Broschüre kann in gedruckter Form im BenE Büro abgeholt werden. Ihr BenE-München-Team SAVE THE DATE: Einführung in das neue Austauschprogramm / Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) INFORMATIONSVERANSTALTUNG zu digitalem Projektaustausch zwischen deutschen und chinesischen Schulen | Montag, 20. Juni | 14 - 15-30 Uhr...
Read More

Digitaler Projektaustausch

Austauschprogramm Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) Digitaler Projektaustausch zwischen deutschen und chinesischen Schulen. Das Programm richtet sich an alle Schularten, 4-11 Klasse. Der Begriff „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BNE) wurde auf der UN-Umweltkonferenz von Rio de Janeiro 1992 geprägt und meint eine Bildung, die Menschen befähigt, die Zukunft in einer globalisierten Welt aktiv, eigenverantwortlich und verantwortungsbewusst zu gestalten. Dabei geht es insbesondere darum, die drei Dimensionen Umwelt, Gesellschaft und Wirtschaft in ihrer Komplexität und gegenseitigen Abhängigkeit deutlich zu machen. Im Zentrum stehen dabei die 17 Ziele für Nachhaltige Entwicklung der UN. Hintergrund Die Hanns-Seidel-Stiftung und das Lehrerfortbildungszentrum der Provinz Zhejiang fördern gemeinsam den deutsch-chinesischen Austausch zum Thema Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) an Grund und Mittelschulen. Gegenstand/Thema des Austauschs Der Austausch dreht sich um praktische Projekte innerhalb oder außerhalb des regulären Unterrichts, die sich mit verschiedenen Themen rund um die 17 Nachhaltigkeitsziele befassen. Das erste Schulpaar, dass an dem Austausch teilnimmt, befasst sich beispielsweise mit dem Thema Wasser: Schüler nehmen Wasserproben an lokalen Gewässern in Deutschland und China, analysieren diese und...
Read More